Buchen
Hotel Goldgasse
Gasthof Goldgasse
Hotel Amadeus
Hotel Stein
Schließen / Close
Hotels & Restaurants
zum Inhalt

Das Mozart-Wohnhaus im Zentrum von Salzburg

Historisches Wahrzeichen am Makartplatz

Das heute als Mozart-Wohnhaus bekannte Gebäude am Makartplatz 8 wurde 1617 erstmals urkundlich erwähnt und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Salzburg. Noch bevor Wolfgang Amadeus Mozart dort von 1773 bis 1780 wohnte, war das Haus ein wichtiger gesellschaftlicher Treffpunkt. Auch heute finden noch kulturelle Veranstaltungen im ehemaligen Tanzsaal statt, doch noch bedeutender ist das Museum im ersten Stock, wo Wolfgang Amadeus Mozart einst seine Residenz hatte. Dort erfahren Besucher Interessantes zur Geschichte des Hauses und über das Leben des Musikers.

Museum Mozart-Wohnhaus

Im Jahre 1996 wurde das Mozart-Museum im Tanzmeisterhaus eröffnet. Seitdem sind dort Mozarts Hammerklavier und eine Menge Korrespondenzen und Original-Dokumente des Genies und seiner Familie ausgestellt.  

Besuchen Sie das ehemalige Tanzmeisterhaus am Makartplatz und tauchen Sie ein in Mozarts Salzburger Jahre. Außerdem finden regelmäßige Sonderausstellungen statt und auch die Multivisionsshow ist ein Besuch wert.

Die aktuellen Öffnungszeiten und Preise finden Sie hier.

Mehr zum Museum

 

 

©Tourismus Salzburg

Mozart Ton- und Filmsammlung

Im größten Spezialarchiv mit Ton- und Filmaufnahmen zum Leben und Wirken von Wolfgang Amadeus Mozart können Besucher mehr als 30.000 Audiospuren und 3.500 Filmproduktionen anhören und -schauen. Darunter befinden sich Mitschnitte, Hörspiele, Spielfilme, Dokumentationen und natürlich musikalische Interpretationen der zahlreichen Mozart-Werke.

Die Verwendung der Sammlung ist ohne weitere Kosten möglich. Gruppen können nach Absprache auch die Großbildleinwand im Mozarteum nutzen.

Mehr zur Film- und Tonsammlung

 

 

Autographentresor im Mozart-Wohnhaus

Wer sich für Original-Schriftstücke und Briefe der Mozart-Familie interessiert, kann sich für eine Spezialführung durch den Autographentresor anmelden. Auch Notenhandschriften vom Meister selbst sind dort zu bestaunen. Sie werden dort auch die Korrespondenz anderer bedeutender Persönlichkeiten des 18. Jahrhunderts finden. Ein Paradies für Musikhistoriker und Geschichtsbegeisterte.

Mehr zum Autographentresor

 

 

Geschichte des Mozart-Wohnhauses

Ein Haus der Musik und des Tanzes

Mozart Geburtshaus

Makartplatz und Dreifaltigkeitsgasse

Zunächst als "Hannibalplatz" bezeichnet, wurde der Platz an der rechten Salzachseite 1879 anlässlich des Makart-Festzuges in "Makartplatz" umbenannt und gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Er liegt im historischen Zentrum der Stadt.

Neben Mozarts Wohnhaus finden sich weitere Sehenswürdigkeiten an diesem historischen Ort: Die Dreifaltigkeitsgasse mit Dreifaltigkeitskirche und das Priesterhaus, befinden sich direkt am Makartplatz, ebenso das Salzburger Landestheater.

Die Dreifaltigkeitskirche stammt aus den Jahren zwischen 1694 und 1702 und gilt als eines der wichtigsten Werke im Schaffen des Architekten Johann Bernhard Fischer von Erlach, der unter anderem auch die Kollegienkirche in Salzburg erbaut hatte.