Buchen
Hotel Goldgasse
Gasthof Goldgasse
Hotel Amadeus
Hotel Stein
Seven Senses
Schließen / Close
Hotels & Restaurants
zum Inhalt

Salzburger Nockerl

Original Salzburger Nockerl in Salzburg

Das berühmteste Dessert der Mozartstadt in den Amadeus Restaurants

Was wäre ein Besuch in Salzburg ohne dabei die berühmteste Süßspeise der Stadt zu probieren? Salzburger Nockerl gibt es bereits seit dem 17. Jahrhundert und auch heute werden Sie täglich an Einheimische und Touristen aus aller Welt serviert. Auch im Gasthof Goldgasse, unserem traditionsreichen Salzburger Restaurant, steht die süße Spezialität natürlich auf der Karte. Genießen Sie die Spezialität frisch aus der Küche und genießen Sie ein Stück kulinarischer Geschichte in der Altstadt Salzburg.

 

Was sind Salzburger Nockerl?

In Österreich pflegen wir eine lange Tradition für Süß- und Mehlspeisen. Sofort fallen einem Kaiserschmarrn oder Apfelstrudel, Marillenknödel oder Sacher-Torte ein. Während diese Desserts ihren Ursprung eher in Wien und Niederösterreich haben, essen die Menschen in Salzburg am liebsten ihre Nockerl. Erstmals im frühen 17. Jahrhundert erwähnt, war vermutlich Mozart selbst ein großer Genießer der Salzburger Nockerl. Außen gebacken, innen luftig und cremig - einfach immer eine Sünde wert. Wenn Sie bei Ihren Reisen in Salzburg sind, führt kein Weg dran vorbei!

 

Wie werden Salzburger Nockerl zubereitet?

Die typischen Salzburger Nockerl bestehen aus nur drei Grundzutaten:

Eier, Mehl und Zucker.

Wie man sich vorstellen kann, kursieren inzwischen verschiedene Variationen, aber die meisten bevorzugen das Original. Im Grunde werden alle drei Zutaten zu einer Masse vermischt, in Hüte (= Nockerl) geformt und gebacken. Was einfach klingt, birgt verschiedene kleine Fallstricke. Zum Beispiel braucht der Eischnee die perfekte Konsistenz und auch das Backen muss sekundengenau abgestimmt sein. Gerne habe wir Ihnen ein Rezept verlinkt, das sich sehr gut nachbacken lässt.

 

Wie werden Salzburger Nockerl in Salzburg serviert?

Die Präsentation der Nockerl im Restaurant ist oftmals eine Frage der persönlichen Vorliebe. Manche mögen sie am liebsten pur nur mit etwas Puderzucker, andere genießen gerne Früchte dazu wie z.B. süße Himbeeren oder Zwetschgenkompott. In unserem Hotel ist Vanilleeis als Beilage besonders beliebt. Sie sehen, nichts ist in Stein gemeißelt: Sagen Sie einfach dem Service-Personal, was Ihnen am besten schmeckt. Eine Tradition, die von den meisten Salzburger Hotels oder Restaurants eingehalten wird: Die Süßspeise wird ganz frisch zubereitet (weshalb es auch etwas länger dauert) und immer in drei Nockerln serviert. Diese stehen dabei für die "angezuckerten" (verschneiten) Gipfel der Salzburger Hausberge.